Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Jeder vierte Gamer bestellt Computer- und Videospiele vor

04.08.16 Das Vorbestellen von Computer- und Videospielen ist hierzulande sehr beliebt: Rund jeder vierte Spieler (26 Prozent) bestellt seine Spiele Wochen oder Monate vor dem offiziellen Release vor. Das entspricht knapp neun Millionen Deutschen.

  (Bild: Unsplash Pixabay)
Bild: Unsplash Pixabay
Laut repräsentativer Umfrage der GfK für den BIU - Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser werden die Spieletitel besonders häufig online (Shops oder Download-Plattform) vorbestellt (23 Prozent). Die Option, Spiele im Einzelhandel vorzubestellen, wird laut der Umfrage lediglich von vier Prozent der Gamer genutzt.

Download-Plattformen haben sich laut Umfrage für den Vertrieb von Computer- und Konsolenspielen in Deutschland als wichtige Alternative zum Kauf auf Datenträgern etabliert. So wurde 2015 rund jeder dritte Titel für PC und Konsolen (33 Prozent) als kostenpflichtiger Download bezogen. 21 Prozent der Ausgaben im Bereich der PC- und Konsolenspiele entfielen auf Download-Titel. Vor allem bei günstigeren Titeln bis 20 Euro haben sie eine wichtige Rolle eingenommen. 71 Prozent aller Download-Käufe entfallen auf Spiele dieser Preiskategorie. Games zum Vollpreis oder Sammler-Editionen werden dagegen weiter häufig im Handel erworben.

Über 2.000 deutschsprachige Internetnutzer ab 14 Jahren wurden befragt. Alle Angaben sind repräsentativ.

(Autor: Susan Rönisch )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 04.08.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?