Expert-Talk: Wie ein Deepdive in die eigene Digital-Infrastuktur Video-Podcast ansehen
Digitale Assets sind längst ein geschäftskritischer Faktor geworden. Genau deswegen brauchen Manager heute einen wirklich transparenten Blick auf ihre Applikationen, Abhängigkeiten und Lizenzen, erklärt Mesut Bakir vom Softwareanbieter Cast im iBusiness Expert Talk.
Video-Podcast ansehen
Expert-Talk: Digitales Bezahlen muss einfacher werden Video-Podcast ansehen
Digitales Bezahlen ist heute gewohnt und fremd zugleich. In Online-Shops nutzt es fast jeder, in der Offline-Welt ist es wenig verbreitet. Das soll sich ändern, meint Computop-Gründer Ralf Gladis im iBusiness Expertengespräch.
Video-Podcast ansehen
 (Bild: Pixelquelle.de/Claudia Hautumm)
Bild: Pixelquelle.de/Claudia Hautumm

Kaum Gehaltszuwächse trotz Fachkräftemangel

24.07.2009 - Auch wenn Fachkräfte in der IT- und Internetwirtschaft nach wie vor rar sind, steigen deshalb nicht die Gehälter. Wieviel die begehrten Experten verdienen, hat eine aktuelle Studie ermittelt.
Im Schnitt verdient man in der Interaktiv-Branche 54.500 Euro jährlich - abhängig von Alter, Funktion und Profession, hat der 'Gehalts- und Karrierevergleichs Digitale Wirtschaft 2010 Relation Browser ' ermittelt. Verdienen die unter 30-Jährigen im Schnitt 40.000 Euro jährlich, so liegt die Altersgruppe der bis 34-Jährigen schon bei 49.100 und der bis 40-Jährigen bereits bei 65.700 Euro. Spitzenverdiener ist die Altersgruppe der Generation 50+. Sie liegt im arithmetischen Mittel bei 93.700 Euro.

Die Gehälter werden 2010 zum Teil kräftig wachsen. Das liegt in erster Linie daran, dass die Interaktiv-Industrie sich von der IT-Industrie deutlich unterscheidet.

Premium-Inhalt

Noch nicht iBusiness-Mitglied? Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf.

Kostenlos Registrieren Anmelden/Login
Dienstleister-Verzeichnis Agenturen/Dienstleister zu diesem Thema: