Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Leitfaden kaufen
Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und verpassen Sie keine Zukunftsanalysen mehr:
Premium-Mitgliedschaft sichern

RTB-Report: Programmatic-Advertising-Ausgaben in Deutschland legen über 600 Prozent zu

07.04.2015 Programmatic Advertising liefert starke Wachstumszahlen in Europa: Besonders in Deutschland legten die Ausgaben für programmatisch gehandeltes Inventar mit einem Plus in 2014 von 600 Prozent im Vergleich zum Vorjahr stark zu. Im selben Zeitraum stiegen die Ausgaben im europäischen Raum um 250 Prozent. Das geht aus dem Quartalsreport RTB Trend Report Europe Q4 2014 zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser von Adform hervor.

 (Bild: Unsplash / Pixabay.com)
Bild: Unsplash / Pixabay.com
Treiber des Real Time Bidding-Wachstums waren vor allem Branding-Formate wie Rich Media. Die europaweiten Investitionen in entsprechende Formate legten laut dem Report im Jahresverlauf 2014 um 605 Prozent zu. Im vierten Quartal letzten Jahres entfielen bereits 17,1 Prozent der Budgets in Europa auf entsprechende Formate. Kein Wunder, lag die Engagement-Rate von Rich Media- und High Impact-Inventar alleine in Deutschland vergangenes Jahr durchschnittlich 270 Prozent höher als die von Standardformaten. Und auch die Click-Through-Rate (CTR) lag 50 Prozent höher.

Tausenderkontaktpreis zog in Q4 an

Der Tausenderkontaktpreis (TKP) blieb 2014 europaweit relativ konstant, legte aber vor allem im vierten Quartal zum Weihnachtsgeschäft zu. Um knapp ein Drittel stieg der TKP im europäischen Schnitt zum Jahresende, in Deutschland sogar um 45 Prozent. Über das Jahr gerechnet stieg der TKP für Programmatic-Inventar in Deutschland sogar um 71 Prozent. Der erzielte TKP in Private Marketplace-Umgebungen lag zuletzt europaweit 222 Prozent über dem in offenen Systemen erzielten TKP.

Mobile legt weiter zu

Die Ausgaben europäischer Advertiser verschieben sich weiter in Richtung Mobile. Machten die Ausgaben für Desktop-Inventar Ende 2013 noch knapp 82 Prozent der Gesamt-Programmatic-Ausgaben aus, sank diese Zahl zum Ende 2014 auf 72,62 Prozent.

Europäischer Markt festigt sich

Die Werte der CTR, Cost-per-Click (CPC) sowie Engagement Rate und Zeit scheinen weiter eine zunehmende Reife des europäischen Marktes zu belegen. So nahm die CTR über das Jahr um 59 Prozent zu während der CPC um 22 Prozent sank. Die Engagement Rate lag im vierten Quartal bei 1,88 Prozent, die Engagement Zeit sank nur leicht im Vergleich zu 2013 und lag bei 13,99 Sekunden.

Studiendesign: Der Report von Adform Relation Browser , Anbieter einer europäischen Technologieplattform für digitales Adserving und Mediabuying, wertet Trends und Nutzerakzeptanz von RTB auf Basis der Ad Impressions im Adform Werbenetzwerk aus.

(Autor: Susan Rönisch )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Ihr Kommentar:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 07.04.2015:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?