Wie Sie den Medienbruch operativ meistern und vom Cookie über die Digitaldruckmaschine in den Briefkasten des Kunden kommen.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'
Der Vortrag zeigt die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten von B2B E-Mailings auf.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'

Spanien besteuert Hyperlinks

 (Bild: Siegfried Fries/ Pixelio.de)
Bild: Siegfried Fries/ PIXELIO.de
28.07.14 Weil angeblich 84 Prozent aller Inhalte in Spanien illegal bezogen werden, hat die konservative spanische Regierung ein Leistungsschutzrecht beschlossen zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , das selbst dem deutschen um Lichtjahre voraus ist. Es stellt selbst kleinste Textzitate unter Urheberrecht, sogar Hyperlinks sind betroffen. Verstöße werden mit bis zu 300.000 Euro Geldstrafe oder sechs Jahren Gefängnis geahndet - mehr als bei Vergewaltigung.

(Autor: Joachim Graf )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 28.07.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?