Wie lässt sich der Unterhaltungsfaktor von Plattformen, wie Instagram, Spotify Netflix & Co im E-Commerce abbilden? Erfahren Sie, wie Sie mit 1:1-Personalisierung digitale und unterhaltsame Einkaufserlebnisse schaffen und dadurch die Kundenbindung nachhaltig stärken.
Hier kostenlos zuhören
Um im diesem digitalen Zeitalter erfolgreich zu sein, ist es Zeit die besten Tools und Teams zu evaluieren. Erfahren Sie, welche Komponenten Sie in Ihrem Tech-Stack benötigen, um mit Ihren Kunden in Kontakt zu treten und das Wachstum zu steigern.
Hier teilnehmen
Verkaufspsychologie: Loyalität ist keine Einbahnstraße
Bild: PublicDomainPictures / Pixabay

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
TL;DR
Jeder Kunde durchläuft vor und nach dem Kauf verschiedene emotionale Phasen. Hier erfahren Sie, wie Sie sich verhalten müssen, um Loyalität beim Kunden zu erzeugen.
Wenn Onlineshops die Konsum-Psychologie nutzen, um die Kundenbedürfnisse zu verstehen, haben sie den ersten Schritt zur langfristigen Kundenbindung getan. Kundenbindung wird in Zukunft der wichtigste Wachstumsfaktor sein und Onlineshops können das Erlebnisshopping als echte Differenzierungsstrategie nutzen. Doch der Weg zum loyalen Bestandskunden ist lang und Kundenloyalität entsteht nicht einfach über Nacht. Wer den Kunden nicht an erster Stelle setzt, wer keine Strategie für die Kommunikation hat, wird eine echte Sackgasse kreieren. Loyalität ist keine Einbahnstraße.

Warum sind Bestandskunden so wertvoll? Ganz einfach: Weil mit Bestandskunden das schnellste Wachstum für ein Unternehmen generiert werden kann. Jedes Investment, welches die Anzahl der loyalen Bestandskunden erhöht, lässt den ROI exponentiell steigen. Diese Aussage ist nicht neu, doch immer noch werden zu wenig Maßnahmen ergriffen die darauf abzielen, aus Erstkunden, Wiederkäufer und aus Wiederkäufer schließlich loyale Bestandskunden zu generieren.

Forrester Research schätzt, dass Shopbetreiber fast 80 Prozent ihres gesamten Marketingbudgets für die Neukundenakquise nutzen. Viel Geld wird für die breite Masse ausgegeben anstatt gezielt für segmentierte und/oder personalisierte Besuchergruppen, die bereits einmal gekauft haben.

Auch der Adobe Digital Index Report verdeutlicht, dass Shopbetreiber ihre Marketingausgaben besser auf die steige

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?