Die Google-Suche wird nicht nur von privaten Nutzern verwendet, sondern auch für Recherche neuer Geschäftsbeziehungen genutzt. Erfahren Sie, wie Sie den Erfolg Ihrer B2B-Kampagnen steigern.
Zur Virtuellen Konferenz 'Erfolgreich verkaufen im B2B-Commerce'
Sehen Sie, wie Sie innovationsfreundliche Umgebungen in Ihrem Unternehmen schaffen. Lernen Sie, wie Künstliche Intelligenz und IoT dazu beitragen können - und wie sie die richtigen Bausteine auswählen.
Zum Management-Webinar: Digitale Transformation im Unternehmen erfolgreich umsetzen

Employer Branding: Das sind die zehn häufigsten Schlagwörter auf Unternehmensprofilen

25.09.17 Im Kampf um die besten Fachkräfte müssen sich Unternehmen bei ihren potentiellen Mitarbeitern im besten Licht präsentieren. Die Online-Jobsuche ist heute Normalität geworden und stellt Unternehmen vor die Aufgabe, nicht mehr nur mit Stellenanzeigen Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, sondern auch die sozialen Medien für das Employer Branding zu nutzen. Das Business-Netzwerk LinkedIn zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser hat nun erstmalig analysiert mit welchen positiven Worten sich Unternehmen am liebsten selbst beschreiben.

  (Bild: Hofschlaeger/pixelio.de)
Bild: Hofschlaeger/PIXELIO

Die Top 10 der häufigsten Schlagwörter auf Unternehmensprofilen

  1. führend/(welt-)marktführend
  2. global/international
  3. Lösung/Lösungen
  4. innovativ
  5. attraktiv
  6. Zukunft
  7. Werte
  8. nachhaltig
  9. Vision/ Visionen
  10. Qualität

Die Untersuchung ergab, dass sich nahezu alle Unternehmen als "führend" in ihrem Bereich bezeichnen. Das wirft natürlich die Frage auf, worin das besagte Unternehmen tatsächlich "führend" ist? Mit dem Produkt, der Dienstleistung oder doch bei der Mitarbeiterbindung? Linkedin rät Unternehmen sich von allgemeinen und schwammigen Umschreibungen wie "innovativ", "nachhaltig" und "attraktiv" zu distanzieren und sich eher auf die tatsächlichen Kernkompetenzen und Spezialisierungen zu fokussieren. So können Unternehmen potentiellen Bewerbern und kompetenten Fachkräften ein wesentlich expliziteres Bild vermitteln, wenn sie mit offenen Karten spielen, anstatt sich hinter einem Einheitsschleier zu verstecken.

(Autor: Susan Rönisch )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 25.09.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?