Zukunftstragende Konzepte für Digital Businesses, die die Customer Experience fördern und gleichzeitig Kundenvertrauen ausbauen.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'
Zukunftstragende Konzepte für Digital Businesses, die die Customer Experience fördern und gleichzeitig Kundenvertrauen ausbauen.
Komplettes Programm der Virtuellen Konferenz

iBusiness Executive Summary

weitere Ausgaben

 (Bild: HighText Verlag)
Bild: HighText Verlag

iBusiness Executive Summary 18/2011

20.09.11 Die Redaktion spielt in der aktuellen Ausgabe des Trendletters iBusiness Executive Summary: Zum Beispiel mit dem Marketing-Werkzeugkasten 2020. Die Zukunft von Serious Games, Tablet-Publishing, die 12 Gaming-Trends der Zukunft, Crowdfunding, Retourenkosten und Mitarbeiter-Strategien sind nur einige weitere Themen der Ausgabe 18/2011.

Tactile Brushes in Kinositzen geben Vibrationen ab, die zu den Kinobildern passen
Bild: Fernando de Sousa

Produkt-Watch: 4D-Entertainment

Nachdem 3D-Brillen und -Displays die dritte Dimension für das Entertainment erschlossen haben, kommt nun eine weitere hinzu: Die Haptik. Tactile Brushes heißt eine Entwicklung von Disney. Bei ihr übertragen vibrierende Spiralen in den Kinosesseln die Empfindungen des Helden auf den Körper der Filmzuschauer.
Weiterlesen
USDL soll Dienstleis­tungen miteinander kombinierbar und wie Güter handelbar machen
Bild: USDL

Technology-Watch: Servicebeschreibungssprache USDL

'Unified Service Description Language' (USDL) heißt die Servicebeschreibungssprache, die das für Dienstleistungen ist, was HTML für Websites ist.
Weiterlesen
Bild: Aka / PIXELIO

NFC-Allianz: Warum jetzt Mobile Payment wirklich kommt

Die drei größten deutschen Mobilfunkanbieter haben sich zu einer Mobile-Payment-Allianz zusammengeschlossen, um das Projekt NFC voranzutreiben. Sieben Argumente, warum es - anders als bei früheren Versuchen, virtuelles Geld zu etablieren - dieses Mal funktionieren wird.
Weiterlesen
Bild: S.G.S./pixelio.de

Wie Shops künftig an bessere Produktbewertungen kommen

In Shops häufen sich immer mehr belanglose, gefälschte oder wirre Produktbewertungen. Darunter leidet nicht nur die Usability. Auch Retourenkosten steigen, wenn Kunden auf krude Bewertungen hereinfallen und Artikel enttäuscht zurücksenden. In Zukunft werden immer mehr Shopbetreiber ihr Social-Commerce-Konzept überprüfen. Sieben Strategien führen aus der Content-Falle 2.0.
Weiterlesen
Bild: Wikimedia unter GNU-FDL
Bild: Wikimedia

Warum der Abschwung die Interaktivbranche nicht treffen wird (aber man trotzdem handeln sollte)

Die Börsen plumpsen im freien Fall, Rezessionsängste geistern und auch über dem deutschen Aufschwung dräuen Gewitterwolken. Zeit, sich einmal anzusehen, wie gerüstet die Interaktivbranche für schlechte Zeiten ist.
Weiterlesen
Bild: www.wir-ernten-was-wir-saeen.de

Serious Game: Spielendes Lernen wird jetzt zum entscheidenden Bildungsfaktor

Serious Games können die Gesellschaft verändern. Sie fördern Problembewusstsein auf spielerische Art und Weise und setzen gesellschaftspolitische Akzente. Wie Serious Games die Balance zwischen Spiel und Lerninhalten aufrechterhalten können.
Weiterlesen
Bild: Kölnmesse

Die 12 Gaming-Trends 2011 (und wie sie die Interaktivwirtschaft beeinflussen)

Die von der Wirtschaftskrise gebeutelte Gaming-Branche erholt sich nur langsam. Jetzt soll die Branche wieder wachsen. Doch die Spiele-Industrie befindet sich in einem grundlegenden Wandel - der Auswirkungen hat auf die gesamte Interaktivbranche.
Weiterlesen
Bild: Susan Rönisch

Wenn Marken reden: Wie Social Media die Kommunikation umkrempelt

Vor fünf Jahren waren Marken für den Konsumenten unnahbar, Social Media kein Muss für Unternehmen und Peter Kabel {Peter Kabel} predigte im Dienste der Werber Jung von Matt voller Überzeugung: Marken brauchen Distanz! Das hat sich geändert: Marken brauchen die Nähe zu ihren Konsumenten. Mittels Social Media soll diese Distanz überwunden werden. Altbewährte Marketinginstrumente haben dabei oft ausgedient, denn im Social-Media-Zeitalter zählen andere Werte - und gelten andere Regeln.
Weiterlesen
Bild: Susan Rönisch

Crowdfunding: Wie man mit der Masse Finanzierungslücken schließt

Crowdfunding, die Finanzierung verschiedenster Projekte über die breite Masse, ist ein noch sehr junger und entsprechend kleiner Markt. In Zukunft wird seine Bedeutung aber steigen, da es gute Gründe gibt, Projekte mit Hilfe der Crowd anzuschieben.
Weiterlesen
Bild: Screenshot

Tablet-Publishing: Wie Apps in Zukunft aussehen

Viele Apps für iPad & Co. vergraulen Nutzer, da sie schlichtweg unbedienbar sind. Das liegt daran, dass sich im jungen Tablet-Markt noch kein Design-Standard durchgesetzt hat. Das wird aber in den nächsten Monaten passieren. Und es ist bereits absehbar, welche Usability-Regeln dann gelten werden.
Weiterlesen
Bild: SXC.hu/Michal Zacharzewski

Fachkräftemangel,Technologien, Aufträge: Die Interaktivbranche 2011 in Zahlen

Rund um das Internet ist in den vergangenen Jahren eine milliardenschwere Industrie entstanden - das Business im, mit und rund um das World Wide Web ist ein lukrativer Markt. So sehen die Branchenteilnehmer der Zukunft mehr als positiv entgegen. Dennoch gibt es Schwachstellen. Das zeigen die detaillierten Segment-Auswertungen des Internetagentur-Rankings 2011.
Weiterlesen
Bild: pixelio.de/Alfred Teske

Wie Plakate zum Köder für florierenden E-Commerce werden

Ob interaktive Plakate einen Schub für den ECommerce bedeuten, wird sich in dem Maße zeigen, wie diese Art der Bedarfsweckung um sich greift. Entscheidend ist, ob die augenblickliche Lernphase auch effektiv genutzt wird. Wie Plakate den Bedarf wecken und den E-Commerce kräftig pushen.
Weiterlesen
Bild: Susan Rönisch

Digital Reputation: Wie man die richtigen Spuren in seiner Online-Vita zieht

Gerade erst hochmotiviert in den neuen Job gestartet - wer denkt da schon an die nächste Stelle? Doch diese Kurzsichtigkeit gegenüber der eigenen Reputation ist fatal, wer den Wert der eigenen Marke im Web steigern will.
Weiterlesen
Bild: Hartmut910 / pixelio.de

Digital Signage: Wie Sensoren zunehmend das öffentliche Leben bestimmen

Sensorik spielt eine immer größere Rolle im Konsumgütermarkt und damit als Digital Signage im öffentlichen Leben. Besonders im Bereich der Gestensteuerung und Interaktivität ist vielseitiges Potenzial für die Zukunft erkennbar. Dieser Markt ist enorm kleinteilig, und scheint von der Interaktivindustrie kaum wahrgenommen zu werden. Agenturen dürfen jetzt nicht den Anschluss verpassen.
Weiterlesen
Bild: Sony

Self Publishing: Wie Selbstverleger Publishing demokratisieren

Jeder der schreibt, verfolgt einen Traum: die Veröffentlichung des eigenen Buches. Was bislang über klassische Verlage nur einem Bruchteil aller Autoren vergönnt war, steht nun per Self Publishing allen offen und wird die Publishing-Branche grundlegend verändern.
Weiterlesen
Bild: SXC.hu/Dan Candea

Wider dem Gratis-Pitch: Wie sich die Pitchkultur verbessern läßt

Kostenlose Pitches sind in der Branche nach wie vor üblich, zugleich nehmen die Einladungen zu Pitches kräftig zu. Agenturen können bestimmte Regeln beachten, um nicht in den Gratis-Sog zu geraten. Welche Einstellungen gegen die Unkultur helfen und welcher Trend sich herauskristallisiert.
Weiterlesen
Bild: Object Ltd.

Rapid Manufacturing: Wie der 3D-Druck den Weg in den Mainstream nimmt

Vor wenigen Jahren war es kostspieligen Spezialanwendungen der Industrie vorbehalten, nun hält es Einzug in den Massenmarkt: Rapid Manufacturing - kurz: 3D-Druck. Man nehme eine Industrieautomations-Technik und verknüpfe sie mit Social Commerce und heraus kommt Mass Customization: Produziert, in dem Fall - gedruckt , wird zur Not in Stückzahl eins, vollautomatisch - egal ob Klamotte, Schmuck, Fahrrad oder gar die Praline.
Weiterlesen
Bild: Twitter / HighText

Fiasko 2.0: Wem gehört eigentlich ein Social-Media-Account?

Unternehmen sichern sich wertvolle Social-Media-Reichweite, wenn Mitarbeiter auf Twitter, Facebook oder Xing ihre Firma repräsentieren. Zum Bumerang wird das, wenn Angestellte ihren Job wechseln. Dann verlieren Unternehmen schnell Fans und Follower an Konkurrenten. Dieses Problem wird sich in Zukunft noch verschärfen.
Weiterlesen
Bild: K.Gastmann

Gossip-Marketing: Wie Gerüchte zur viralen Werbewelle mutieren

Der Bedarf an Klatsch und Tratsch ist so alt wie die Menschheit selbst. Neu ist, dass einige Wenige es schaffen, die Neugier der Menschen zur Königsdisziplin im Hochglanzformat emporzuheben. Unternehmen wie Apple, Chanel oder Ed Hardy verleihen der Gerüchteküche einen neuen Chic. Sie sind die Vorreiter des Gossip-Marketings. Durch das gezielte Streuen von Gerüchten promoten sie so geschickt ihre Designerprodukte schon lange vor der Markteinführung und sichern sich per Influencer-Marketing die Aufmerksamkeit der informationsüberfluteten Öffentlichkeit.
Weiterlesen
Bild: NASA/Visipix

Sechs Strategien, wie Agenturen künftig ihre Mitarbeiter halten

Der Fachkräftemangel begleitet die Interaktiv-Branche seit Jahren. Doch nie war er so schlimm wie zur Zeit. Und es ist kein Ende in Sicht, der demografische Wandel steht erst noch bevor. Umso wichtiger ist es, die eigenen Mitarbeiter im Unternehmen zu halten. Hohe Gehälter, Abwerbung und Goodies für die Mitarbeiter alleine reichen dazu nicht. Die Personalstrategien der Zukunft muss ganzheitlich sein.
Weiterlesen
Bild: SXC.hu/aleksandar milosevic

Retourenkosten-Rechnung: Die Rücksendegebühren sind nicht das eigentliche Problem

Jeder Onlinehändler hat sie, aber keiner will darüber reden: Retouren und die damit verbundenen Kosten. Im Zuge der Harmonisierung europäischer Verbraucherrechte wurde nun auf europäischer Ebene geregelt, dass Onlinehändler die Kosten der Rücksendung künftig dem Verbraucher vertraglich auferlegen können. Für Shopbetreiber ist diese Entscheidung ein Grund zur Freude. Den Verbraucher hingegen ärgert es, wie erste Untersuchungen zeigen. Aber was macht der Wegfall der Rücksendekosten unter dem Strich wirklich aus? iBusiness hat nachgerechnet - mit verblüffendem Ergebnis.
Weiterlesen
Bild: David Basson

Marketing-Zukunft: Wie der Werkzeugkasten 2020 aussieht

Das Onlinemarketing wird seinen Werkzeugkasten entrümpeln: Grobe Instrumente fliegen raus, die Zukunft gehört der Feinmechanik. SEO, SEA und Display verlieren, dialogische, granularste Arbeitsmittel gewinnen. Auch neue Messinstrumente kommen ins Sortiment. Marketing wird kleinteiliger, komplizierter - aber auch effektiver und genauer. Ein Blick auf die Evolution des Medienmixes.
Weiterlesen
Bild: Claudia-Hautumm_pixelio.de

Sieben zukunftssichere Geschäftsmodelle für Blogs

Hunderttausende Blogger produzieren täglich Inhalte zu den verschiedensten Themen im deutschsprachigen Web. Aber nur die wenigsten können davon leben. Dabei ist das Erlöspotenzial mit klassischer Werbung noch nicht annähernd ausgeschöpft. Sieben Modelle, um Publishing-Sites zu monetarisieren:
Weiterlesen
Bild: HighText Verlag

Realtime-Pricing: So kommen Shops an fette Warenkörbe

Erste Händler planen, ihre Webanalyse-Daten zur Echtzeit-Preisbildung zu verwenden. Auf diese Weise sollen finanzstarke Kunden dann teurere Produkte oder höhere Preise im Shop bekommen. Mit viel versprechenden Strategien lässt sich der Umsatz signifikant steigern. Mit anderen die Finger verbrennen.
Weiterlesen
Trackbacks / Kommentare / Bookmarks