Digitales Bezahlen ist heute gewohnt und fremd zugleich. In Online-Shops nutzt es fast jeder, in der Offline-Welt ist es wenig verbreitet. Das soll sich ändern, meint Computop-Gründer Ralf Gladis im iBusiness Expertengespräch.
Video-Podcast ansehen
Erfahren Sie, wie man durch Move2Cloud und damit moderner E-Commerce-Technologie den Fachhandel dabei unterstützen kann, Endkunden zu begeistern. Das Webinar zeigt, welche Entwicklungen Verbundgruppen und Großhandel beachten müssen - und wie es in der Praxis realisierbar ist, die Chancen des E-Commerce in einem mehrstufigen Vertrieb zu nutzen.
Jetzt kostenlos anmelden
SEO-Nullnummern: Was Hypes und was Sichtbarkeits-Strategien sind
Bild: Unsplash/Pixabay/CC0

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
TL;DR
Kurzfristige SEO-Hypes schlagen strategisch betrachtet gerne mal in Ranking-Killer um - wenn NutzerInnen die SEO-verseuchten Inhalte nicht mehr klicken und der Algorithmus das erkennt.
Noch vor vier Monaten war sie ein heißer Trend im SEO, galt als Verweildauer und Branding-Turbo (iBusiness berichtete Relation Browser ): Die Position Zero. Die Textpassage noch oberhalb des ersten organischen Ergebnisses soll die Suchanfrage der Nutzerin bzw. des Nutzers quasi instant beurteilen - und hat vor allem dazu geführt, dass die organischen Links weiter abrutschen. Vor allem ließen sich hier schnell Antworten auf 'lexikalische' Fragen abgreifen: Hauptstädte, Wetter, Ergebnisse von Währungsumrechnungen oder durchschnittliche Niederschlagsmengen in Regionen. Doch je mehr SEO das Thema für sich entdeckte, desto öfter tauchten auch Firmen oder Anwendungen darin auf.

Elemente auf Webseiten wie etwa FAQs sind ein valider Weg, um auf der Null-Position zu landen. Es kommt darauf an, die Fragen und Antworten im Homepage-FAQ mit den richtigen Keywords auszustaffieren, auch sollten sie den Anforderungen genügen, die man von Featured Snippets kennt: Kürze, am besten Beschränkung auf ein 50-Wort-Maximum.

Landet man so auf der Nullposition, hat das nicht nur den positiven Effekt eines prominenten Links (denn Google gibt in der Position Zero die Quelle der Informationen an) - auch in der Sprachsuche via Assistent ist der Branding-Effekt stark. Denn die stellt die per Sprachausgabe von Google vorgelesene Antwort - inklusive vorgelesener Quellenangabe (Im Stil von "Laut Webseite XY handelt es sich um..."). Demgemäß treibt die Position N

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Marktzahlen zu diesem Artikel:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken