Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und Sie erhalten die Praxisstudie für 49¤ kostenlos
Premium-Mitglied werden und Studie gratis bekommen
Der bewährte Wandkalender im Riesenformat 120x69cm bietet viel Platz für Urlaubs-, Messe- und Projektplanung und listet zusätzlich alle wichtigsten Messe-, Kongress- und Award-Termine.
Hier bestellen
Die Mobil-Lüge: Mobile Commerce ist eine Mogelpackung
Bild: Gerd Altmann Pixelio

Die Mobil-Lüge: Mobile Commerce ist eine Mogelpackung

Unzählige Studien attestieren Mobile Commerce ein ungeheures Potenzial. Bei näherer Betrachtung wird schnell klar: Er ist eine Mogelpackung, der M-Commerce der Studien und Agenturlobgesänge, der Gurus und Konferenzstränge.

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
Gerald Rusche Von: Gerald Rusche Expertenprofil , GERUWEB Relation Browser Zu: Die Mobil-Lüge: Mobile Commerce ist eine Mogelpackung 22.12.11
Als damals die NewEconomy Onlineshops als Allheilmittel verkauft hatte, haben im Anschluss alle abgewiegelt:" Nur ganz spezielle Waren lassen sich Online verkaufen". Völliger Mumpitz wie wir heute alle wissen. Denn nicht die Shops waren falsch, nur der künstliche Hype wurde Jahre zu früh aufgesetzt. Die technologische und auch mentale Ausstattung der Nutzer, war noch nicht ausgereift genug.

So bald aber Shops und Computerleistungen sich so weit angenähert hatten, dass technisch auch für Laien alles problemlos realisierbar war, lies sich der Erfolg von eCommerce nicht mehr aufhalten.

Jetzt wird immer wieder von Shop Apps gefaselt. Die können per se ja schon nicht gehen. Wer kauft in einem Warenhaus, zu dem er sich erst mühsam einen Zugang besorgen muss? Für Stammkunden mag gehen, ok. Wundert es niemanden, dass die eBay-App gut läuft? Nur standardisierte Zugänge zu Shops werden durchgreifenden Erfolg haben.

Mit meinen 16 Jahre Internet-Erfahrung komme ich da auf ganz andere Prognosen: Sobald mobiles Internet dank Response Webdesign sich flächendeckend durchsetzt, wird mobile geshopt was das Zeug hält. Wer nun dank dem App-Hype nicht ganz auf der Höhe der Zeit ist und nicht weiss was responsive webdesign ist, ein Webdesign für alle Gerätegrößen, dass mit identischen Inhalten und unterschiedlicher Darstellung problemlos klar kommt. Also keine spezielle mobile Version mehr. Apps werden dann auf das reduziert wozu sie gut sind. Funktionalität mit deutlichem Mehrwert zu bieten, die NICHT mit anderen Technologien herstellbar sind.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 22.12.11:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?