Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Mit Design Thinking können Unternehmen erfolgreich die eigene Digitalstrategie formen und Kunden helfen, Lösungen für die Herausforderungen des Geschäftes zu finden. Erfahren Sie, wie man Design Think trotz Widerständen im Unternehmen etabliert - und worauf Entscheider achten müssen.
Zum Programm des Webinars

Linkmarketing-Kampagnen: Fünf Tipps für ein effektives Vorgehen

15.02.2019 Wer seine Webpräsenz durch hochwertige Backlinks, die die Sichtbarkeit bei Google erhöhen, stärken möchte, sollte sich mit Linkmarketing-Kampagnen befassen. Fünf Tipps, wie sich eine Kampagne erfolgreich umsetzen lässt.

 (Bild: Tim Reckmann  / pixelio.de)
Bild: Tim Reckmann / PIXELIO

1. Thema für die Linkmarketing-Kampagne bestimmen

Wichtig ist, ein aktuelles Thema zu finden, dass sich interessant aufbereiten lässt. Es bringt nichts, wenn es bereits behandelt wurde und man am Ende die zwanzigste Infografik zu gesunder Ernährung vorliegt. Wurde im komplett wertungsfreien Brainstorming eine Idee entwickelt, muss man sich überlegen, wie es sich am besten umsetzen lässt und welche Schritte zur Erstellung nötig sind.

Ein Punkt, den viele nicht bedenken: Das Thema muss nicht mit dem eigenen Webshop übereinstimmen. Es bietet sich zwar an, dass ein Futtermittelhersteller etwas zur Giftköderthematik veröffentlicht, das muss allerdings nicht sein. Verkauft der Webshop beispielsweise Damenkleidung, ist es absolut denkbar, eben eine Infografik zu gesunden Ernährung zu entwerfen. Der zentrale Gedanke muss stets sein, dass der Nutzer einen Mehrwert davon hat. Ist dieser klar zu erkennen, wird nicht nur dem Nutzer ein Gefallen getan, sondern ebenso ein Vorteil bei den potenziellen Linkgebern geschaffen.

Damit eine wirkungsvolle Kampagne erstellt werden kann, ist eine Zusammenarbeit mit themenrelevanten Experten unabdingbar. Das finale Produkt wirkt viel ansprechender, wenn Expertenwissen einfließt. Das kann in Form eines Interviews oder eines Beitrages innerhalb eines E-Books sein. Denkbar ist außerdem, dass eine Person vom Fach bei der kompletten Erstellung mitwirkt und als Autor fungiert.

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass ein emotionales, individuelles und innovatives Thema mit explizitem Nutzermehrwert und den richtigen Experten den Erfolg einer Kampagne beeinflusst. Durch ein professionelles Produkt und Know-How steht man viel besser da und hat eine Menge schlagkräftiger Argumente, warum das eigene Medium beachtenswert ist.

2. Geeignetes Medium für die Linkmarketing-Kampagne auswählen

Es gibt verschiedene Arten, wie eine solche Kampagne aussehen kann. Am besten bieten sich Infografiken, Statistiken oder E-Books an. Egal, für welches Medium man sich am Ende entscheidet; der Nutzer muss immer im Vordergrund stehen.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
0,0,0,0, ,
(chart: eology)


Eine Infografik bietet einen schnellen Überblick. Je nach Thema spricht es sich herum und wird bestenfalls automatisch von vielen geteilt. Ein E-Book liefert eine Menge Informationen, ist allerdings meist mit einem hohen Aufwand verbunden. Eine Statistik ist je nach Aufmachung und Datenmengen ebenso nicht zu unterschätzen. Das sollte man sich vorher bewusst machen. Je nach Budget und Zeitaufwand unterscheidet sich das Ergebnis deutlich.

Konkrete Zahlen zum Budget und Zeitaufwand sind schwer zu pauschalisieren. Ein grober Richtwert liegt beim Zeitaufwand inklusive Erstellung zwischen sechs Monaten und einem Jahr. Beim Budget sollte mit einem vierstelligen Betrag kalkuliert werden. Diese Kosten fallen gegebenenfalls zusätzlich an:
  • Expertenbeiträge
  • Layout durch eine Grafikagentur
  • Webentwickler
  • Eigene Mitarbeiter

3. Geeignete Partner für die Kampagne finden

Mit den geeigneten Experten bekommt das finale Produkt die richtige Würze. Beispielsweise eine Studie, bei der die Forschungsgrundlage als Quelle angegeben werden kann, wirkt deutlich hochwertiger als eine Infografik, bei der zwanzig Schüler in der Nachbarschaft befragt wurden. Es ist ratsam, mit mehreren Experten zusammenzuarbeiten. Diese können ebenso bis dato größtenteils Unbekannte sein. Für das Beispiel der gesunden Ernährung bietet sich zweifelsohne ein Ernährungsberater aus der Region oder ein Fitness-Coach an. So lange die Personen im jeweiligen Gebiet bestens Bescheid wissen, sind der Kreativität bei der Partnersuche keine Grenzen gesetzt.
Zusätzlich zu den Einzelpersonen und bekannten Instituten sind Organisationen und Vereine gute Anlaufstellen, um seriöse Quellen und Fachwissen an Bord zu haben. Neben der Themenautorität sind Erfahrung und gute Qualifikationen zu beachten.

Am besten sucht man sich die Experten, die man für geeignet hält und fragt direkt an, ob sie Interesse an einer Mitarbeit haben. Dabei kann man knapp das geplante Projekt vorstellen und eventuelle weitere Schritte besprechen. Wenn man die passenden Argumente und einen super Inhalt in petto hat, finden sich in der Regel Fachleute oder sogar der Wunschkandidat schlechthin.

4. Das Produkt erstellen

Im nächsten Schritt geht es daran, die Ideen in die Tat umzusetzen. Auch hier sind geeignete Partner gefragt. Je nach Projekt kann das unter anderem ein Grafik-/Webdesigner sein, jemand, der die Statistiken auswertet und aufarbeitet, sowie jemand, der die Texterstellung und eventuelle Übersetzungen übernimmt. Am Ende ist es essenziell, dass ein werbefreies, interessantes Produkt vorliegt. Hat man das Fachwissen und die Kompetenz im Haus, muss man auf keine externen Partner zurückgreifen.

5. Geeignete Linkpartner finden

Ist alles fertig erstellt und online, müssen geeignete Linkpartner gefunden werden. Diese sucht man sich am besten thematisch passend aus, weil hier die Schnittmenge am größten ist. Wenn ein Blogger oder die Redaktion eines Fachmagazins von der Idee überzeugt sind, werden sie gerne über den informativen Inhalt berichten. Verlinkungen und Erwähnungen auf Facebook oder Instagram sind ebenso zu beachten. Stellt ein bekanntes Fachmagazin mit vielen Followern die erstellte Infografik vor, werden diese ihren Freunden davon erzählen und so verbreitet sich der Inhalt im besten Fall ohne viel Aufwand von alleine.

Im Beispiel zur gesunden Ernährung bieten sich unter anderem folgende Websites an:
  • Blogs zu Ernährung
  • Blogs zu Gesundheit und Fitness
  • Große Magazine in den Bereichen Ernährung und Gesundheit
  • Große Magazine mit einer entsprechenden Zielgruppe
  • Tageszeitungen mit passender Rubrik

Am einfachsten erreicht man hier etwas, wenn man sich die entsprechenden Ansprechpartner heraussucht und diese direkt telefonisch anfragt. Auf diesem Weg können Fragen direkt geklärt werden und anhand der Reaktion des Gegenübers leichter Schlüsse gezogen werden. Hierbei kann man herausfinden, ob der Gesprächspartner bereits interessiert ist oder man noch etwas Überzeugungsarbeit leisten muss. Es ist zudem ratsam, sich einen aktuellen Artikel zu suchen, der diese Thematik behandelt und bei dem eine Artikelergänzung möglich wäre. Hierbei kann der eigene Inhalt in einem thematisch passenden Beitrag ergänzt werden und der Leser erhält weitere Informationen. Dadurch kann man ohne großen Aufwand Erfolge verzeichnen.


Patricia Unfried (Bild: eology)
Bild: eology
Patricia Unfried

Über die Autorin: Patricia Unfried 'Patricia Unfried' in Expertenprofilen nachschlagen ist Teil des Content-Outreach-Teams bei eology zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen und betreut Kunden im nationalen und internationalen Raum. Neben ihrer Aufgabe als Content-Marketing-Managerin verfasst die studierte Germanistin Fachbeiträge zu aktuellen SEO-Themen. Die Checkliste ist eine Zusammenfassung des Whitepaper "Modernes Linkmarketing für Ihren SEO-Erfolg" zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen .

(Autor: Susan Rönisch )

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Patricia Unfried
Firmen und Sites: eology.de
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 15.02.2019:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?