Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Erfahren Sie, wie Sie mithilfe einer Marketingstrategie mit Fokus auf die individuelle Kundenerfahrung, stärkere, emotionale und persönliche Bindungen an Ihre Marke entstehen lassen.
Zum Programm des Webinars
Für Notebook oder Briefkasten. Smartphone oder Tablet. Tasche oder Zigarettenschachtel: 10 A5-Aufklebersets zum Haltung zeigen gegen Rassismus. Hier ordern
33 Unternehmen, die Google bedrohen: Wo Googles offene Flanken liegen
Bild: Google

33 Unternehmen, die Google bedrohen: Wo Googles offene Flanken liegen

"Irgendjemand lauert irgendwo in einer Garage auf uns" , warnte Google-Chef Eric Schmidt jüngst seine Mitarbeiter. Und Schmidt hat recht: Der Web-Gigant hat einige wunde Punkte, wie die iBusiness-Analyse zeigt. Vor ...

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Ruedi Spätig Expertenprofil , Stämpfli AG Relation Browser Zu: 33 Unternehmen, die Google bedrohen: Wo Googles offene Flanken liegen 27.10.2014
Von mir aus gesehen die grösste Schwäche: Google denkt nur Online und in Messbarkeit. Dabei haben sie Algorithmen und Modelle von uns Menschen im Hintergrund (Gewinnoptimierung, Konkurrenzdenken, die ganze Spieltheorie, Berechenbarkeit unseres Handelns), die uns nicht gerecht werden: Neugierde, Spielen, spontane Entscheide, verrückte Sachen machen, trödeln, ziellos kreativ sein, Liebe etc. kommen dabei nicht vor. Und genau deshalb wird uns Google nie wirklich verstehen - was auch gut ist.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 17.10.2014:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?