Wo müssen Sie dieses Jahr wirklich investieren? Welche Tools erleichtern Shopbetreibern im härter werdenden Wettbewerb 2019 das Geschäft wirklich? Aufklärung bringt unsere Virtuelle Konferenz.
Programm und Anmeldung
Wie die deutsche Internetindustrie immer frauenfeindlicher wird
Bild: Yago Veith - Switzerland yago1.com

Wie die deutsche Internetindustrie immer frauenfeindlicher wird

Von wegen Mythos: Die Gläserne Decke, die Frauen den Weg ins Management erschwert, ist in der Interaktivbranche bittere Wahrheit. Und sie scheint wesentlich massiver zu sein, als in allen anderen Wirtschaftsbereichen. Das zeigen die Ergebnisse der aktuellen iBusiness-Studie zu Frauen in Führungspositionen.

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Ercin Filizli, VUCX - VISION UNLTD. CREATIVE WORX GmbH Relation Browser Zu: Wie die deutsche Internetindustrie immer frauenfeindlicher wird 13.05.2014
Frauenfeindlich erscheint mir übertrieben. VUCX fordert in Stellenausschreibungen explizit Frauen auf sich bei uns zu bewerben. Leider ist die Realität, dass auf 50 Bewerbungen für Mitarbeiter nur 1 weibliche Bewerberin kommt. Allerdings sind wir eine noch relativ unbekannte Agentur, was vielleicht das Bild verfälscht. Wie ist es denn bei anderen Agenturen und/oder IT Dienstleistern ausserhalb der Führungsebene?
Verena Gründel-Sauer Von: Verena Gründel-Sauer Expertenprofil , Werben & Verkaufen Zu: Wie die deutsche Internetindustrie immer frauenfeindlicher wird 14.05.2014
Hallo Herr Filizli,

vielen Dank für Ihren Kommentar und dem interessanten Einblick in die Realität einer kleineren Agentur. Es ist wirklich schade, dass die Internetbranche scheinbar für Frauen nicht so attraktiv ist. Die 2,4 Prozent Frauen in den Top-Agenturen sprechen eine deutliches Sprache. Aber immerhin sind in den Ebenen darunter mehr Frauen. Insgesamt ist die Verteilung laut der iBusiness-Umfrage 40:60. Eine gezielte Bewerberinnen-Ansprache, wie Sie das tun, kann laut der Studie der TU München helfen - aber vermutlich nicht von heute auf morgen. Da müssen wir etwas mehr Durchhaltevermögen an den Tag legen...
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 13.05.2014:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?