Vielen Unternehmen fällt es schwer, alle Entscheidungskriterien für eine neue Lösung zu definieren. Welche Anforderungen müssen kurzfristig, welche langfristig erfüllt sein? Dieses Webinar klärt auf!
Zum Programm des Webinars
In dieser virtuellen Konferenz erfahren E-Commerce- und Marketing-Entscheider, wie sie Daten und maschinelle Intelligenz effizient und machbar anwenden können.
Zur Virtuellen Konferenz 'Daten- und KI-gestützte neue Methoden in Marketing und Commerce'

Onlinemarketing-Studie: Knapp jeder zweiter Marketer will Budget für E-Mail und SEO steigern

24.03.16 Absolit hat in einer repräsentativen Studie zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen Trends und Relevanz verschiedener Online und Mobile-Themen erfragt: Zusammen mit Data-Driven Marketing gehören Suchmaschinen und E-Mail zu den wachstumsstärksten Kanälen.

  (Bild: Garry Knight/Flickr)
Bild: Garry Knight/Flickr
Bild: Garry Knight/Flickr unter Creative Commons Lizenz by
Laut Studie erhöhen 46 Prozent der Befragten ihre Budgets für E-Mail- und Suchmaschinenmarketing. Im Handel sind es sogar 65 Prozent, die ihre Ausgaben für E-Mail-Marketing steigern. Bei den Themen Data-Driven Marketing sind es 44, bei Social Media 41 Prozent, die ihr Budget erhöhen.

Mobile-Marketing erscheint vielen wohl noch zu undurchsichtig, jedenfalls erhöhen hier nur 36 Prozent ihre Ausgaben. Bei der Wichtigkeit der Mobile-Themen sind sich die Befragten aller Branchen einig, dass sowohl responsive Websites als auch responsive E-Mails essenziell sind. Etwas abgeschlagen landet mit 56 Prozent Zustimmung das Multi-Device User Tracking auf dem dritten Platz der Wichtigkeitsskala. Auf dem letzten Platz landet die Smartwatch-Optimierung mit nur sechs Prozent der Stimmen.

Die wichtigsten Themen, die momentan die Unternehmen umtreiben, sind Content Marketing und die Integration der Marketing-Software-Systeme. Danach folgen Customer Journey, Personalisierung und Conversion-Optimierung. Im Handel und im Tourismus kommt noch das Thema Realtime-Marketing dazu. Ein Viertel der Touristik-Unternehmen beschäftigt sich bereits mit dem Thema Virtual Reality. Bei B2B-Unternehmen sind es vor allem Bewegtbild und Internet der Dinge, die 2016 wichtig sind.

(Autor: Susan Rönisch )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 24.03.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?