Herausforderungen der digitalen Transformation und die Veränderung der Rolle des Digitalverantwortlichen in mittelständischen und großen Unternehmen ist Thema dieses iBusiness Thinktanks, einer exklusiven virtuelle Gesprächsrunde auf C-Level.
Jetzt bewerben
Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen

iBusiness Executive Summary

Zum Inhaltsverzeichnis

Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

HTML5 kommt: Wie Agenturen 2013 damit zusätzlich Umsatz machen

24.01.2013 Um HTML5 kommt langfristig keine Interaktivagentur herum. In dem neuen Webstandard, der 2014 verabschiedet werden soll, steckt viel Geschäftspotenzial. Das können innovative Agenturen schon 2013 heben. Wenn sie es richtig machen.

von Verena Gründel-Sauer

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Charts:
Trackbacks / Kommentare / Bookmarks
Von: Sebastian Weinert Zu: HTML5 kommt: Wie Agenturen 2013 damit zusätzlich Umsatz machen 24.01.2013
Dann sind wir ja noch gut in der Zeit. Wir nutzen HTML5 bereits seit geraumer Zeit für die Entwicklung spezieller Apps. Die Interaktions Möglichkeiten und dynamischen Funktionen überzeugen nicht nur unsere Kunden. Freut mich, dass auch das WorldWideWeb bald ein ganz neues Geischt bekommt. Manchen Internetseiten sieht man das Alter oder die Verzweiflung während des Programmmiervorgangs regelrecht an. Man kann sogar von der Internetsteinzeit sprechen. Einige Artefakte sind immer noch auffindbar und zeugen von den Anfängen der Menschen im Web.

Interesse an einer App?

Besuchen Sie uns auf www.xxlapps.de
Mehr zu 'HTML5 kommt: Wie Agenturen 2013 damit zusätzlich Umsatz machen':