Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Elektronik-Shops liegen im Crosschannel-Ranking vorn

05.07.13 Der Elektronik-Fachhändler Conrad zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen führt das IBM-Crosschannel-Ranking, den Omnichannel Maturity Index 2013 zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen , auf Platz 1 an. Auf den nachfolgenden Plätzen liegen Mediamarkt zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen , Saturn zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen und Cyberport zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen - damit besteht die Top 4 der Webshops, die die verschiedenen Verkaufskanäle am besten verknüpfen, ausschließlich aus Anbietern von Consumer Electronics.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
IBM Omnichannel Maturity Index 2013 - Ranking der Webhändler mit den besten Crosschannel-Strategien
(chart: IBM)
Die Segmente Warenhaus (41 Prozent) und Bekleidung inklusive Schuhe (39 Prozent) bewegen sich dagegen nur im Mittelfeld. Im Vergleich zum vergangenen Jahr sieht IBM generell aber eine Verbesserung im Crosschannel-Angebot der deutschen Onlinehändler. So können Kunden beispielsweise bei 41 Prozent der untersuchten Einzelhändlern in der Filiale eine Bestellung für einen Artikel aus dem erweiterten Produktsortiment aufgeben (im Vorjahr 26 Prozent). Ein weitere Faktor, kanalübergreifende Kundenbindungsprogramme, werden derzeit aber noch von weniger als der Hälfte (47 Prozent) der untersuchten Unternehmen eingesetzt.

M-Commerce: Generell trägt der Handel auch dem Trend zum Mobile Commerce Rechnung: Über eine mobile App verfügen 56 Prozent (Vorjahr 41 Prozent) der untersuchten Unternehmen, eine mobile Website bieten 63 Prozent (Vorjahr 47 Prozent). Mobile Bestellungen sind bei 32 (App) beziehungsweise 54 Prozent (mobile Website) möglich.

Schnelligkeit: Um einen Nachteil des Online-Vertriebskanals gegenüber dem Präsenzhandel, nämlich die verzögerte Verfügbarkeit, zu minimieren, legen immer mehr Shops besonderen Wert auf Schnelligkeit und Flexibilität bei der Lieferung: 41 Prozent bieten Express-Versand, 7 Prozent sogar Same-Day-Delivery.

Außerdem bemerkt IBM , dass Notebooksbilliger.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen hervorragend abgeschnitten habe. Aber das Unternehmen laufe außerhalb der Konkurrenz, da es bislang nur mit einem Präsenz-Shop vertreten ist. Das Unternehmen gehe mit seinem sehr guten Integrationsmodell gerade den umgekehrten Weg - von On- zu Offline - und beschreibt damit eine Entwicklung, die immer häufiger zu beobachten ist.

(Autor: Verena Gründel-Sauer )

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 05.07.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?