Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Mit Design Thinking können Unternehmen erfolgreich die eigene Digitalstrategie formen und Kunden helfen, Lösungen für die Herausforderungen des Geschäftes zu finden. Erfahren Sie, wie man Design Think trotz Widerständen im Unternehmen etabliert - und worauf Entscheider achten müssen.
Zum Programm des Webinars
An zwei Tagen liefert Ihnen Virtuelle Trendkonferenz Hintergründe zu Marketing und E-Commerce 2020.
Jetzt kostenlos vorregistrieren

Markt-Dynamik treibt Wandel in Agenturen

18.10.2018 Agenturen müssen sich immer komplexeren Herausforderungen stellen: Das dynamischer werdende Geschäft mit neuen Kommunikationskanälen und den steigenden Anforderungen der Kunden an Messbarkeit sowie Flexibilität im Projektgeschäft erfordern neue Methoden. Kundenzufriedenheit ist dabei zentrales Kriterium für das Wachstum der Agenturen. HubSpot zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser hat im Rahmen der Studie "State of Inbound" Agenturen im DACH-Raum und weltweit zu ihrer Einschätzung des Markts befragt.

 (Bild: Oimheidi/ Pixabay)
Bild: Oimheidi/ Pixabay
Print-, Außen- sowie TV- und Radiowerbung haben für ein Drittel der Agenturen in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) ausgedient, denn die Befragten halten diese Instrumente für überbewertet. Im Vergleich dazu haben Werkzeuge wie Sales Enablement, Suchmaschinenoptimierung und Marketing-Automation einen hohen Stellenwert, keine der Agenturen hält sie für überschätzt. Das zeigt die gestiegene Bedeutung der Messbarkeit im Marketing. Auch sind Agenturen im DACH-Markt besonders akribisch bei der Erfolgsanalyse. Sie widmen sich durchschnittlich 3,3 Mal pro Woche ihren Marketing Analytics. International liegt der Durchschnitt etwas geringer bei 2,9 Mal pro Woche.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Traffic und Leadgenerierung stellt Agenturen vor die größte Herausforderung
(chart: HubSpot)
Das Thema Kundenzufriedenheit ist generell wichtig für Agenturen. Denn der Ausbau des Umsatzes mit bestehenden Kunden hat für 56 Prozent von ihnen höchste Priorität. So können Unternehmen im Zeitalter von Online-Bewertungen, Mundpropaganda und Empfehlungen nur mit zufriedenen Kunden kontinuierlich weiter wachsen. Gleichzeitig ist es für 56 Prozent der Dienstleister eine große Herausforderung, Traffic und neue Leads zu generieren und damit den Kundenkreislauf neu anzutreiben. Um die neuen Herausforderungen zu stemmen, brauchen Agenturen genügend und vor allem kompetente Fachkräfte: Für 41 Prozent von ihnen ist die Rekrutierung neuer Talente besonders herausfordernd.

Kulturelle Unterschiede bei Kommunikationskanälen

Im internationalen Vergleich zeigen sich darüber hinaus auch kulturelle Unterschiede der Agenturen im DACH-Raum. Diese äußern sich vor allem bei der Wahl der Kommunikationsmittel. Zwar ist für vier von fünf hiesigen Dienstleistern die E-Mail der Kanal ihrer Wahl - genau wie für ihre Kollegen rund um den Globus. Doch ist auch telefonieren hierzulande noch beliebt: 71 Prozent der Agenturen im DACH-Raum kommunizieren gerne über das Telefon, im Vergleich zu 56 prozent der Dienstleister weltweit.

Unterschiede bei der Nutzung sozialer Netzwerke zeigen sich vor allem bei der Popularität der verschiedenen Plattformen. Facebook ist in hiesigen Agenturen beliebter als bei den internationalen Kollegen, während Instagram, Pinterest und Snapchat umgekehrt bei den Agenturen rund um den Globus mehr Anklang finden als hierzulande. Eine Lesart dieser Zahlen ist, dass im DACH-Markt ein Content-Mix aus Text, Bild und Video besser ankommt und andere Länder mehr Wert auf Bildinhalte legen. Eine andere Interpretationsmöglichkeit ist, dass sich globale Social-Media-Trends erst nach und nach im DACH-Raum durchsetzen.

Inbound-Marketing nimmt Fahrt auf

Inbound-Marketing startet auch in Agenturen in Deutschland, Österreich und der Schweiz durch: 68 Prozent der Agenturen hierzulande nutzen diesen Ansatz bereits und 76 Prozent von ihnen sind davon überzeugt, dass die Methodik dem Vertriebsteam die besten Leads bringt. Der Erfolg von Inbound-Marketing spiegelt sich auch im Budget der Agenturen wider: Fast die Hälfte von ihnen (49 Prozent) plant, künftig mehr in den Ansatz zu investieren. Auch insgesamt investieren die Agenturen hierzulande in ihr eigenes Marketing: 19% der DACH-Agenturen rechnen mit Investitionen von mindestens 500.000 US-Dollar, aber nur 13% der Agenturen weltweit können über ein solch hohes Budget verfügen.

(Autor: Susan Rönisch )

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 18.10.2018:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?