IoT, vernetzte Fabriken, weltweite Lieferketten, virtuelle Marktplätze; digitale Prozesse: Was diese Herausforderungen für ECommerce-Lösungen bedeuten.
Video-Podcast ansehen
Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen
Logistik: Der Onlinehandel, gefangen im Schweinezyklus
Bild: Lisa Larsen/Pixabay

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
TL;DR
Auf absehbare Zeit bleibt Papier ein rarer Rohstoff.
Bei dem einen oder anderen Onlinehändler, der gerade mitten in den Vorbereitungen für das Weihnachtsgeschäft steckt, dürften in diesen Tagen Anrufe seiner Lieferanten für hohen Puls sorgen: Die Lieferzeiten für Versandkartons liegt mittlerweile bei vier Monaten - normal sind etwa 10 Tage, wie der Europäische Wirtschaftsdienst (Euwid) ermittelt hat: "Lieferzeiten erreichen ein nie gekanntes Ausmaß", schreibt er zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser . Immerhin: Noch sind die Lager voll, was sich allerdings in den kommenden Wochen ändern dürfte.

Hinzu gesellen sich demnach nun auch Engpässe und Kostensteigerungen bei den Paletten. Euwid zufolge hätten die Kosten im August in der Kategorie "Speditionsqualität" verglichen mit dem Vorjahr um 222 Prozent zugelegt. Die Analyse hier: "Nach wie vor sind nur begrenzt Mengen für prompte Lieferungen verfügbar. Einige Hersteller sind bereits zum Ende des zweiten Quartals dazu übergegangen, bis auf Weiteres nur noch Stammkunden zu beliefern."
Ebenfalls einen Engpass gibt es bei den grafischen Papieren - also diesem komischen weißen Zeug, auf das Druckereien Farben aufbringen, um für Versandhandelsunternehmen Kataloge und Werbeflyer zu drucken. "In zahlreichen Druck- und Medienbetrieben sorgen die Engpässe auf den Papiermärkten für alarmierende Produktionsbehinderungen", klagt der Bundesverband Druck und Medien zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser (BVDM), in dem sich die Druckbetriebe organisieren. Das bedeutet: Wer heute einen Katalog drucken will oder ein hochauflagiges Printmailing, bekommt von seinem Drucker unter Umständen zu hören, dass der Auftrag mangels Papier nicht oder nur zu deutlich höheren Preisen abgewickelt werden kann.

Und die Lage wird sich auf absehbare Zeit nicht entschärfen, selbst wenn Stephan Krauss 'Stephan Krauss' in Expertenprofilen nachschlagen , Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes des Deutschen Papiergroßhandels e.V. zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , Teilentwarnung gibt: Die Läger des Großhandels seien "teilweise noch lieferfähig". Aller

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken