Wie Sie Ihre KI-Projekte gefördert bekommen Zum Exklusiv-Webinar anmelden
KI-Projekte aufsetzen, die Firma mit digitaler Transformation fit für die Zukunft machen: Oft scheitert es am Geld. Erfahren Sie, wie Sie für sich oder für Ihre Kunden Fördergelder an Land ziehen.
Zum Exklusiv-Webinar anmelden
Expert Talk: "Close the loop! Wie aus Produktdaten Product Experience wird" Video-Podcast ansehen
Product Experience statt simpler Beschreibungstexte: Wer mit Produktinformationen arbeitet und dabei Nutzer-Feedback und Channelsignale berücksichtigt, kann ein fortschrittliches Kundenerlebnis gestalten. Wie das genau funktioniert, erklärt Contentserv-Chef Michael Kugler im iBusiness Expert Talk. Video-Podcast ansehen
Der typische Vorname einer Geschäftsführerin einer im Internetagentur-Ranking gelisteten Agentur ist Peter oder Frank, Klaus oder Thomas, Matthias oder Sven. In dem rechten Teil der Grafik: Die Karriereaussichten von Frauen in der Interaktiv-Branche. (Bild: iBusiness)
Bild: iBusiness
Der typische Vorname einer Geschäftsführerin einer im Internetagentur-Ranking gelisteten Agentur ist Peter oder Frank, Klaus oder Thomas, Matthias oder Sven. In dem rechten Teil der Grafik: Die Karriereaussichten von Frauen in der Interaktiv-Branche.

Diskriminierungsstudie 2021: Frauen in Deutschlands Digitalagenturen

01.07.2021 - "Männer sind Schweine". Oder liegt es an etwas anderes, dass Frauen in Internet-Agenturen nur selten als GeschäftsführerInnen arbeiten. Die iBusiness-Analyse von mehreren tausend Agenturen zeigt, wo die digitale Glasdecke zu finden ist - und wann sie bricht. Vielleicht.

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
TL;DR
Die deutsche Digitalagentur-Landschaft verändert sich geschlechtsdivers eher glacial.
Das Thema "Frauen in der Interaktiv-Industrie" - und hier besonders: Anteil am Führungspersonal - ist nicht ganz neu. Wir haben darüber beispielsweise im Jahr 2019 Relation Browser geschrieben. Und im Jahr 2018 ("So frauenfeindlich ist die Interaktivbranche immer noch" Relation Browser ). Und im Jahr 2017 Relation Browser , 2016 Relation Browser und 2015 Relation Browser .

Nicht zu vergessen unsere Analysen von 2014 Relation Browser und 2013 Relation Browser . Wenn man noch weiter zurückgehen will: Männerwelt Multimedia-Industrie: "Kann ich mal den Chef sprechen?" Relation Browser hieß unsere erste Analyse aus dem Jahr 1997: "Bei Multimedia-Agenturen, die sich in der Regel durch flache Hierarchien und junge Geschäftsführerriegen auszeichnen, haben Frauen gute Chancen", so das Selbstbild der Branche. Pustekuchen. Unsere Analyse belegt: "In kaum einer deutschen Branche gibt es so wenig führende Frauen wie in der Multimedia-Industrie", haben wir im November 1997 geschrieben.

Inzwischen sind wir eine ganze Frauengeneration weiter. Und alles ist zum Glück ganz anders geworden. Nicht.

So zeigt die aktuelle Erhebung zum Internet-Agenturranking Relation Browser , dass auch im Jahr 2021 das mit der Gleichber

Premium-Inhalt

Noch nicht iBusiness-Mitglied? Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf.

Kostenlos Registrieren Anmelden/Login
Neuer Kommentar  Kommentare:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Chart-Archiv Marktzahlen zu dieser Analyse