Expert-Talk: "So kann man extrem nah am Kunden sein" Video-Podcast ansehen
Warum WhatsApp besonders gut dafür eingesetzt werden kann eine enge Kundenbindung herzustellen und damit das eigene Markenprofil zu schärfen, erklärt Katharina Kremming von MesssengerPeople.
Video-Podcast ansehen
Expert-Talk: Wie digitale Transformation wirklich funktioniert Video-Podcast ansehen
Worauf es bei der Umsetzung einer Digital-Strategie ankommt, warum so viele Unternehmen scheitern und wie Sie dabei am besten vorgehen, um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein, erklärt Tim Schestag, E-Commerce-Consultant von best it im Expert Talk.
Video-Podcast ansehen

Customer Experience: Geduldsfaden bei Onlinekunden recht kurz

06.04.2022 Und tschüss! Die Hälfte aller Kunden verlässt eine Web- oder Mobil-Website, nachdem sie sich nur eine einzige Seite angesehen haben, Tendenz: steigend. Denn die Zahl derer, die noch auf Seite eins abbrechen, ist im Vergleich zum Vorjahr um sechs Prozent höher.

 (Bild: AbsolutVision / pixabay.com)
Bild: AbsolutVision / Pixabay
Dies ist nur eines der zentralen Ergebnisse des Digital Experience Benchmark 2022 Reports zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , einer jährlich erscheinenden Analyse des Experience-Analytics-Unternehmens Contentsquare.
  • Scrollmüdigkeit ab Seitenmitte: Darüber hinaus zeigt der Bericht eine durchschnittliche Scroll-Rate von 54 Prozent über alle Branchen hinweg und damit, dass viele Kunden sich nicht über die Hälfte einer Webseite hinausbewegen und die Inhalte der unteren Seitenhälfte unbeachtet lassen.
  • Klare Erfolge beim Thema Conversion: Die gute Nachricht: Wer sucht und schnell findet, konvertiert. Im Jahr 2021 stieg die durchschnittliche Konversionsrate über alle Branchen hinweg auf 2,3 Prozent, ein Anstieg um 27,8 Prozent gegenüber 2020. Es geht längst nicht mehr um die Optimierung der Website als Produkt. Mit steigender Online-Aktivität in den letzten Jahren sind die Erwartungen der Kunden an nahtlose digitale Erlebnisse enorm gestiegen.
  • Mobile schlägt Desktop bei der Ladezeit: Neben der besseren "Overall Conversion" stellt der Bericht auch fest, dass die durchschnittliche Ladezeit einer Webseite auf dem Handy besser ist als auf dem Desktop (1,52 Sekunden gegenüber 1,61 Sekunden). Laut den Studienautoren deutet dies darauf hin, dass Marken dem Smartphone-Erlebnis gemäß der Nutzer-Erwartungen inzwischen erfolgreich Priorität einräumen: Denn durchschnittlich werden 58 Prozent des digitalen Datenverkehrs über mobile Geräte abgewickelt.
  • B2B holt auf: Zwar liegt B2B noch auf den hinteren Plätzen, in Punkto Verbesserung der Absprungrate hatte der Sektor aber die größten Erfolge zu verzeichnen: Hier gelang es, die Absprungrate im Vergleich zum Vorjahr um -13 Prozent zu senken, unter anderem durch konsequente A/B-Tests und kundenorientierte Content-Optimierungsstrategien, wie die qualitativen Befragungen zeigen.
Neuer Kommentar  Kommentare:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Dienstleister-Verzeichnis Agenturen/Dienstleister zu diesem Thema: