In diesem Vortrag erfahren Sie, wie Sie umgehen einen Überblick über das gesamte System im Unternehmen erhalten und tickende Software-Zeitbomben in der Architektur identifizieren.
Jetzt kostenlos anmelden
Digitales Bezahlen ist heute gewohnt und fremd zugleich. In Online-Shops nutzt es fast jeder, in der Offline-Welt ist es wenig verbreitet. Das soll sich ändern, meint Computop-Gründer Ralf Gladis im iBusiness Expertengespräch.
Video-Podcast ansehen
Interaktiv-Trends 2010 (3): Augmented Reality
Bild: Nokia

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Zu: Interaktiv-Trends 2010 (3): Augmented Reality

Im Sinne einer Ergänzung des Artikels möchte ich an dieser Stelle auch noch auf das MIT Projekt "Six Senses" hinweisen von Hr. Pranav Mistry (http://www.pranavmistry.com/projects/sixthsense/), welches sicher auch für AR richtungsweisend sein dürfte. Mit dem hier schon fertig entwickelten Technik-"Spielzeug" kann AR überall hinprojeziert werden (ohne durch ein Mobile Phone schauen müssen). Ist z.B. ein Gebäude AR technisch mit Zusatzinfos verbunden und mit einer Person vernetzt, werden der Person diese Infos einfach an die Hauswand projeziert, oder eben bei anderen Personen einfach auf das T-Shirt projeziert (http://www.youtube.com/watch?v=ZfV4R4x2SK0&feature=player_embedded).

Mark Leinemann
valueadnetwork.com
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?