Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Leitfaden kaufen
Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und verpassen Sie keine Zukunftsanalysen mehr:
Premium-Mitgliedschaft sichern

2/3 der Kaufentscheidungen durch Social Media beeinflusst

20.03.2019 Das Smartphone ist das wichtigste mobile Endgerät für Onlineshopping, Social Media sind bereits die bedeutendste Werbeplattform bei Millennials: Smartphone und Social Media verändern das weltweites Konsumverhalten, wie eine Studie festgestellt hat.

 (Bild: Apptus)
Bild: Apptus
Laut der aktuellen Global Consumer Insights Survey von PwC zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , die das Verhalten, die Gewohnheiten und die Erwartungen von über 21.000 Online-Verbrauchern in 27 Ländern untersucht hat, rückt das Smartphone immer stärker in den Fokus: So verwenden Verbraucher für Einkäufe im Internet beispielsweise erstmals seit zehn Jahren Smartphones mehr als jedes andere mobile Gerät. 24 Prozent der Befragten nutzen es bereits wöchentlich für Online-Einkäufe. Mehr als die Hälfte (51 Prozent) bezahlt Rechnungen online per Mobiltelefon, ebenso viele Verbraucher führen online Geldüberweisungen durch.

Mit einer durchschnittlichen Nutzungsdauer von fast vier Stunden ist das Smartphone die zentrale Plattform für viele Aspekte des täglichen Lebens und damit des Konsumverhaltens. Während 2015 nur 14 Prozent das Smartphone zum Onlinekauf genutzt haben, liegt der Anteil heute bereits bei etwa 25 Prozent.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Smartphone überholt PC: Online- und Offline-Kaufkanäle - Präsenzhandel, PC, Tablet, Mobile/Smartphone weltweit - tägliche und wöchentliche Nutzung kombiniert
(chart: PWC)


Facebook, Instagram & Co. beeinflussen Kaufentscheidungen stark

Fast zwei Drittel - 61 Prozent der Befragten - geben dabei an, beim Einkaufen von sozialen Medien beeinflusst zu werden - entweder als Inspiration oder durch positive Bewertungen. Weniger als 20 Prozent der Verbraucher denken hingegen, dass sie ein Produkt wahrscheinlich wegen eines Prominenten oder Influencers kaufen würden. Allgemein sind laut Studie die drei wichtigsten Attribute, die das Einkaufserlebnis in Geschäften verbessern können, einfache Navigation im Geschäft, kompetentes Verkaufspersonal und einfache Zahlungsmöglichkeiten.

"Instagram killed the Video Star": Social Media als bedeutendste Werbeplattform für Millennials

Schon 25 Prozent der Konsumenten geben an, dass sie Social Media verwenden, um sich über aktuelle Ereignisse zu informieren und Nachrichten zu beziehen. Das ist angesichts der weiten Verbreitung von sozialen Medien kaum überraschend. Gleichzeitig ermöglichen Social Media ihren Konsumenten aber auch, einfacher und direkter mit Marken zu interagieren. Werbung in sozialen Medien wird deshalb heute bereits als die drittwirksamste Werbeform eingestuft - unter Millennials ist es sogar die beliebteste Werbeform und schlägt traditionelle TV-Werbung.

(Autor: Joachim Graf )

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Ihr Kommentar:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 20.03.2019:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?