Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen
Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und verpassen Sie keine Zukunftsanalysen mehr:
Premium-Mitgliedschaft sichern
Erfahrungen: Marketing-Dienstleister in der Corona-Krise
Bild: Peggy_Marco/Pixabay

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
TL;DR
Die Folgen der Corona-Krise sind noch nicht in aller Konsequenz abzusehen. Es zeigen sich aber deutlich Schwachstellen und Chancen im Online-Business.

In einer Erhebung der Kommunikationsagentur Schoesslers zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser für iBusiness ziehen Digitalexperten nach gut zwei Monaten Corona-Stresstest eine Zwischenbilanz, wie sich die Krise auf einzelne digitale Disziplinen auswirkt.

1. Video-Werber: Werbung-on-Demand und mehr Kreativität

Der Medienkonsum ist aktuell noch stärker im Shift von linearem zu On-Demand-Verhalten, hat Philipp Dommers, Geschäftsführer von Welect zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , Dienstleister für Videowerbung, beobachtet. Menschen lernen Selbstbestimmung als neue Normalität zu schätzen und haben längst die Programmplanung nicht nur auf dem heimischen Sofa übernommen. Das unter anderem coronabedingt wachsende Interesse an Video-on-Demand kann ein Stück weit auf Werbung-on-Demand, also selbstbestimmter Werbung, übertragen werden.

Philipp Dommers
Bild: Welect

Dommers: "Hier sehe ich aktuell enormes Potenzial, auch werbliche Medien darauf hin zu optimieren, um dieser neuen Sehgewohnheit gerecht zu werden. Belohnt wird das vor allem mit einer deutlich stärkeren Aufmerksamkeit und besseren Werbewirkung."

"Mit Corona erreichte eine ganz andere Form von #metoo die Bewegtbildwerbung. Kaum ein Unternehmen ließ es aus, Danke zu sagen zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser ", schildert Andreas Groke, CIO und Mitgründer der Video-Agentur Videobeat zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser .

Andreas Groke
Bild: Videobeat

"Nie war Videowerbung so unkreativ wie heute, die gleiche Musik, die gleichen Slogans, die gleichen Stockfotos. Und das, obwohl die Chance für Marken, jetzt Nähe zum Kunden aufzubauen, zur gleichen Zeit nie größer waren", kritisiert er. Als Resultat seien die Deutschen nun Corona-Spot müde. Es sei an der Zeit zu zeigen, dass man auch mit eingeschränkten Budgets und Produktionsmöglichkeiten großartige Inhalte produzieren könne.

2. Affiliate-Marketing: Neustart

Marc Hundacker'Marc Hundacker' in Expertenprofilen nachschlagen , Managing Director des Affiliate-Marketing-Netzwerks Awin DACH zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen , sieht im Affiliate Marketing aktuell drei Kategorien, in die Advertiser fallen: Advertiser mit viel Nachfrage - zum Beispiel aus der Lebensmittelbranche - mussten ihre Marketingaktivitäten pausieren, um die massive Nachfrage der Konsumenten bedienen zu können.Konsumenten bedienen zu können. Zeitweise

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?