Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Wer wird der Marketingkopf 2020? Wählen Sie Ihren Favoriten und gewinnen Sie eine Woche (elektrisch) Jaguar fahren und weitere wertvolle Preise im Wert von über 5.000 Euro.
Hier voten und gewinnen
Hintergründe, Entscheidungskriterien und Erfahrungswerte fürs digitale Marketing. Das Webinar hilft Ihnen bei der Entscheidungsfindung, ob Headless für Sie relevant ist.
Zum Programm des Webinars
iBusiness Learning
Beträge 1 bis 10 von 264
Beiträge nach Datum, Auswahl: nur Zahlen/Studien

Digitalkompetenz: Deutsche unsicher im Umgang mit digitalen Technologienweiter...

(20.02.2020) Smart Home, Tablets, intelligente Sprachassistenten: Das Leben wird digital. Doch mehr als zwei Drittel der Deutschen fühlen sich immer noch unsicher im Umgang mit digitalen Technologien.

CEOs weltweit zweifeln an Effektivität ihrer Digital-Upskilling-Programmeweiter...

(22.01.2020) CEOs weltweit rechnen mit einem Rückgang des Wirtschaftswachstums. Sorgen bereiten ihnen vor allem Handelskonflikte, Cyber-Attacken, der Fachkräftemangel sowie deutlich stärker als im Vorjahr der Klimawandel. Kritisch bewerten viele die Fortbildungsmaßnahmen zur Digitalexpertise ihrer Mitarbeiter.

Das sind die Vor- und Nachteile der Digitalisierungweiter...

(26.11.2019) Einer aktuellen Studie zufolge begrüßen die Deutschen in puncto Digitalisierung vor allem einen besseren Zugang zu Bildung und Zeitersparnis, fürchten aber Überwachung.

E-Learning: So schlecht ist die digitale Ausstattung deutscher Schulenweiter...

(15.11.2019) Die digitale Ausstattung an Deutschlands Schulen ist unzureichend, so eine Studie der Strategieberatung Micus . Ein Glasfaseranschluss liegt bei ganzen zwölf Prozent der Schulen. Gerade 20 Prozent der Schulen sind mit einem Breitbandanschluss mit einer Geschwindigkeit von 50 Megabit pro Sekunde oder mehr ausgestattet. Die gebäudeumfassende WLAN-Inhouse-Ausleuchtung liegt bei unter 25 Prozent. Damit nicht genug, haben bei diesem Viertel der Schulen meistens nur die Lehrer die Berechtigung, den WLAN-Zugang zu nutzen oder der Zugang ist nur in wenigen Räumen verfügbar. Der obligatorische Computerraum, Whiteboards fehlen bei 70 Prozent der Grund- und Förderschulen. 93 Prozent der Berufskollegs haben das Konzept "Bring your Own Device" (BYOD) bereits an ihren Schulen etabliert und können so in gewissem Maße einen schlechten Ausstattungsgrad an Bearbeitungsmedien kompensieren. Ein Großteil der Schulen der weiteren Schulformen lehnt dieses Konzept bislang jedoch ab.

Internetnutzung der Generation Z: Politische Recherche statt Daddelnweiter...

(17.10.2019) Die junge Generation betreibt zielgerichtete Internet-Nutzung: Ein Großteil der Generation Z, der Menschen von 16 bis 24 Jahren, nutzt heute Online-Angebote vor allem zu bestimmten Recherchezwecken, um praktische Hilfestellung zu erhalten, etwas Neues zu lernen bzw. neue Ideen zu gewinnen oder, um über das Geschehen auf dem Laufenden zu bleiben.
Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

Wirtschaftsklima 2019: Interaktiv-Branche stapelt tiefweiter...

(09.10.2019) Das Thema Rezession hat die Digitalwirtschaft erreicht. Die Erwartungen der Interaktiven an die allgemeine Geschäftslage der Branche haben sich eingetrübt. Die gute Nachricht: Was die eigenen Umsätze betrifft, herrscht bei den Digitalagenturen und -Dienstleistern bisher keine Spur von Trübsal.

Industrie-Beschäftigte trauen sich Digitalisierung zuweiter...

(05.08.2019) Die Digitalisierung der Industrie ist für die Praktiker in den Betrieben längst nicht das Schreckgespenst, zu dem sie in der öffentlichen Debatte häufig stilisiert wird.
Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

Wie man die Digitalen Ängste der Deutschen bekämpftweiter...

(17.07.2019) Welche Folgerungen für Unternehmen und Politik folgen aus unserer großen Studie zu den Digitalen Ängsten der Deutschen? Mittels Einflussanalyse haben wir vier zentrale Handlungsfelder identifiziert.
Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

Digitalängste: Wovor sich die Deutschen im Einzelnen fürchtenweiter...

(16.07.2019) Die Ergebnisse der großen iBusiness-Studie zu den Digitalen Ängsten der Deutschen zeigen eine schizophrene Sicht: Im persönlichen Umfeld geben sich die Deutschen überraschend entspannt. Wirkliche Sorgen machen ihnen andere Dinge.
Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

Studie: Die Digitalen Ängste der Deutschenweiter...

(15.07.2019) Erstmal wurden die Bundesbürger repräsentativ nach ihren digitalen Ängsten befragt. Die Ergebnisse der großen iBusiness-Studie zeigen: Die Deutschen fürchten sich in der digitalen Welt vor vielem - manches lässt sie aber erstaunlich kalt.