Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
2019 und 2020 wird erfolgreiche One-to-One-Kommunikation mit dem Kunden für Unternehmen zur zentralen Herausforderung. Die Virtuelle Konferenz zeigt innovative Techniken und erfolgreiche Anwendungen.
zum Programm der Virtuellen Konferenz
An zwei Tagen liefert Ihnen Virtuelle Trendkonferenz Hintergründe zu Marketing und E-Commerce 2020.
Jetzt kostenlos vorregistrieren
iBusiness Publishing
Beträge 1 bis 10 von 1304
Beiträge nach Datum, Auswahl: nur Zahlen/Studien

Mediennutzung: TV schlägt alles, Facebook verliert Nutzer und Vertrauenweiter...

(16.08.2019) Betrachtet man die Mediennutzung in Deutschland in einer gewöhnlichen Woche, bleibt TV unter den Befragten das Leitmedium mit 92 Prozent, gefolgt von PC/Laptop und Smartphone (je 87 Prozent)

Zahl der Podcast-Hörer steigtweiter...

(09.08.2019) Podcasts sind weiter auf dem Vormarsch: Jeder vierte Bundesbürger (26 Prozent) gibt an, digitale Radioshows zu hören - im Vorjahr waren es 22 Prozent.

Tageszeitungen: 14,6 Millionen nutzen sie täglich digitalweiter...

(06.08.2019) 38,1 Millionen Bürger in Deutschland greifen täglich zu einem gedruckten Zeitungsexemplar. Die Reichweite der Tageszeitungen liegt damit bei 53,9 Prozent. Ergänzt wird dies durch die steigende Reichweite der digitalen Zeitungsangebote: Sie verzeichnen täglich 14,6 Millionen Nutzer und erreichen damit 21,2 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ab 16 Jahren.
Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

Wie man die Digitalen Ängste der Deutschen bekämpftweiter...

(17.07.2019) Welche Folgerungen für Unternehmen und Politik folgen aus unserer großen Studie zu den Digitalen Ängsten der Deutschen? Mittels Einflussanalyse haben wir vier zentrale Handlungsfelder identifiziert.
Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

Digitalängste: Wovor sich die Deutschen im Einzelnen fürchtenweiter...

(16.07.2019) Die Ergebnisse der großen iBusiness-Studie zu den Digitalen Ängsten der Deutschen zeigen eine schizophrene Sicht: Im persönlichen Umfeld geben sich die Deutschen überraschend entspannt. Wirkliche Sorgen machen ihnen andere Dinge.
Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

Studie: Die Digitalen Ängste der Deutschenweiter...

(15.07.2019) Erstmal wurden die Bundesbürger repräsentativ nach ihren digitalen Ängsten befragt. Die Ergebnisse der großen iBusiness-Studie zeigen: Die Deutschen fürchten sich in der digitalen Welt vor vielem - manches lässt sie aber erstaunlich kalt.

Paid Content: Für welche Inhalte Nutzer zahlen würdenweiter...

(03.07.2019) Eine Studie der Landesmedienanstalt für NRW gibt fünf Handlungsempfehlungen zur Steigerung der Zahlungsbereitschaft für digitaljournalistische Inhalte. Unter anderem sind bequeme Plattformlösungen, gute und auffindbare Inhalte sowie Mehrwert den Befragten wichtig.

Lehrer schwören auf Papierweiter...

(01.07.2019) Jeder zweite Pädagoge informiert Eltern per Brief. Messenger-Dienste und spezielle Online-Plattformen rangieren am Ende der Beliebtheitsskala.

EU-Leistungsschutzrecht: Journalistische Inhalte für Google häufig irrelevantweiter...

(27.06.2019) Uploadfilter haben die öffentliche Debatte um die EU-Richtlinie zum Urheberrecht geprägt. Eine andere Regelung ist dabei fast untergegangen: das EU-Leistungsschutzrecht. Sistrix hat überprüft, wie relevant journalistische Inhalte für die Trefferlisten von Google sind. Das Ergebnis zeigt: Den überwältigenden Teil seines Geschäfts realisiert Google ohne die Nutzung von Inhalten der Presseverleger.

Einigung bei Urheberabgaben für USB-Sticks und Speicherkartenweiter...

(26.06.2019) Der Digitalverband Bitkom hat sich mit den Verwertungsgesellschaften auf die Höhe der urheberrechtlichen Abgaben für USB-Sticks und Speicherkarten geeinigt. Hersteller und Importeure zahlen für diese Produkte ab dem Jahr 2020 einen Betrag von 0,30 Euro.