Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Dieser Vortrag zeigt, wie Sie mit der Power von 3rd-Party-Data und innovativen analytischen Modellen, mehr Wissen ins CRM generieren, richtige Target Groups identifizieren und diese über die passenden Channels erreichen.
Programm ansehen
Digital und Programmatic sind die Werbekanäle der Zukunft, erfüllen aber derzeit die Erwartungen nicht. Woran liegt das und wie kann man diese Probleme lösen? Diese Fragen klären wir im Vortrag und beleuchten, wo der deutsche Werbemarkt immer noch große Potenziale verschenkt.
Programm ansehen
Umsatzstudie Kommunikations-Agenturen 2014: Interaktive verdienen immer weniger
Bild: SXC.hu/ilker

Umsatzstudie Kommunikations-Agenturen 2014: Interaktive verdienen immer weniger

In der deutschen Kommunikationsindustrie wird unterschiedlich gut verdient. Das geht aus der iBusiness-Analyse der Umsätze von PR-, Werbe- und Internetagenturen hervor. Der Pro-Kopf-Umsatz der Interaktiven liegt nich ...
Weiterlesen

Nachrichten

Thema: Marketing

Fraud bei Display-Werbekampagne: Sechs von zehn Ad Impressions gefälscht

Der Display-Markt bekommt offenbar ein substantielles Fraudproblem: Das legt eine Entdeckung des auf Betrugserkennung spezialisierten Unternehmens Telemetry zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser nahe. Eine Stichprobe aus einer Kampagne für Mercedes zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser ergab: Sechs von zehn Ad Impressions sind niemals von Menschen generiert worden. Stattdessen landeten die Anzeigen auf dubiosen Seiten, die von automatisierten Programmen dann künstlich aufgerufen wurden, um die Ad Impressions hochzutreiben. Das berichtet die Financial Times zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser . Weiterlesen

iBusiness Exklusiv-Webinar: Wie man Onlineshop und SAP erfolgreich zusammenbringt

Seinen wahren Wert für ein Unternehmen bekommt ein Onlineshop erst dann, wenn man die ECommerce-Prozesse mit dem SAP-System zusammenführt. Doch das ist für alle Beteiligten knifflig. Das exklusive iBusiness-Webinar Relation Browser zeigt, worauf man bei der Projektdefinition achten muss, wie man die richtigen Menschen an einen Tisch bringt und wie man den Fallstricken ausweicht. Weiterlesen

Thema: Marketing

Online-PR: Social Media für PR-Abteilungen wenig interessant

Beliebteste Kommunikationskanäle deutscher Unternehmen bei der Pressearbeit sind klassische Pressearbeit (58 Prozent) und die Homepage (55 Prozent), so eine Befragung von 536 MitarbeiterInnen von Pressestellen von Unternehmen durch faktenkontor zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser und News Aktuell zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser . Weiterlesen

Thema: Marketing

TV-Sender verschärfen Datenschutz für Smart-TV-Angebote

Träumten Werbetreibende bislang noch von individuellen Angeboten für Smart-TV-Nutzer, haben die Öffentlich-Rechtlichen nun die Nadel in die Werbeballons gepiekst, mit denen die Targeting-Befürworter über die Onlinemarketing-Kongresse gepilgert waren: Künftig ist es verboten, personenbezogene Nutzungsprofile zu generieren, so ein Abkommen der Datenschutzbeauftragten der TV-Anbieter. Weiterlesen

Thema: Social Media

Skype kann bald Echtzeit-Dolmetschen

Der Videotelefonie-Dienst Skype zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser soll bald Gespräche nahezu in Echtzeit in andere Sprachen übersetzen können. Ein neues Tool, das Skype-Besitzer Microsoft zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser jetzt vorstellte, erkennt die Sprache, fertigt eine Übersetzung an und gibt diese wiederum als Sprache aus, berichtet Branchendienst Giga zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser .

Xing übernimmt Lebenslauf.com

Das Business-Network Xing zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser hat den 2012 gegründeten Lebenslauf.com zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser von Thomas Bachem 'Thomas Bachem' in Expertenprofilen nachschlagen übernommen. Der Lebenslauf-Editor soll nun "zur zentralen Anlaufstelle für Bewerbungsunterlagen werden".

Thema: Marketing

Twitter kauft sich ins Real-Time-Bidding ein

Die mobile Adserving-Plattform und Tochter von Twitter zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , Mopub zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser hat einen Deal mit Omnicom zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser geschlossen: Für zwei Jahre und 230 Millionen Dollar kauft sich die Twittertochter die Dienste das Echtzeit-Autkionssytems Accuen. Accuen gehört zu Omnicom und soll Twitter helfen, seinen Stand auf dem Feld der mobilen Echtzeitwerbung verbessern. Omnicom erhält im Gegenzug Vorkaufsrechte und besondere Konditionen für das Twitter-Inventar, berichtet Fachmagazin Adage zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser .

Das erstes von Google entwickelte Auto

Google baut erstes eigenes Auto - ohne Lenkrad und Bremse

Bislang hat Google immer die Autos anderer Hersteller genutzt, um Computern das Fahren beizubringen, nun hat Google ein komplett eigenes Auto entwickelt - und Lenkrad und Bremspedal gleich ganz weggelassen. Weiterlesen

Thema: Commerce

Otto schließt Bezahlanbieter Reskribe und Keddible

Das Otto-Forschungslabor Liquid Labs zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser hat das Abo-Abrechnungssystem Reskribe zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser und die Kreditplattform Kreddible beendet. Beide Angebote wurden bereits vom Netz genommen. Weiterlesen

Thema: Social Media

Smart-Home-Offensive: Apple plant den Einstieg, Google auf Einkaufstour

Offenbar plant Apple zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser den Einstieg in den Smart-Home-Markt: Auf seiner Entwicklerkonferenz will das Unternehmen offenbar eine entsprechende Plattform vorstellen; die soll es Anbietern erlauben, ihre Smart-Home-Produkte mit Apples Mobilgeräten zu vernetzen. Das berichtet der Spiegel Online zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , der sich auf die Financial Times zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser beruft. Weiterlesen

Thema: Publishing

Paid-Content-Fail: Journalisten würden nicht für das eigene Medium zahlen

Um die Online-Zahlungsbereitschaft für Qualitätsjournalismus scheint es nicht so gut zu stehen, wie Studien immer wieder behaupten. Immerhin würden nicht mal viele Journalisten für das eigene Medium bezahlen - das offenbaren neue Details aus einer Journalismus-Studie von Response Source zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser und Bitkom Research zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser mit dem Titel Medienmacher 2014 - Recherche, Qualitätsanspruch und Finanzierung im digitalen Alltag (iBusiness berichtete) Relation Browser . Weiterlesen

Thema: Intranet

Trotz fortschreitender Digitalisierung: Unternehmen lassen IT-Sicherheit schleifen

Nach einer aktuellen Umfrage von Deutschland sicher im Netz (DsiN) zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser führen nur 28 Prozent der Unternehmen regelmäßige IT-Sicherheitsschulungen für Mitarbeiter durch. Damit ist dieser Wert seit 2011 unverändert, obwohl die Digitalisierung des geschäftlichen Alltags im selben Zeitraum zugelegt hat. Es ist nicht die einzige Hinsicht, in der die Firmen schlampen. Weiterlesen

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?